Möchtest du über Aktionen und Neues informiert werden? Dann trag dich hier in unseren Newsletter ein!.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*** WERBUNG ***

5 Jahre Antenne Pulheim

Heute ist mit Blick auf die schlimme Lage in der Ukraine nicht der Tag oder die Stunde groß zu feiern. Irgendwann werden wir es nachholen. Dennoch freuen uns, dass wir heute genau 5 Jahre jung werden. Wir starteten am 2. März 2017 um 12 Uhr in der Gaststätte Em Silo mit einer kleinen Feierstunde. Gemeinsam haben wir in den letzten fünf Jahren mit Euch viel gelacht, manchmal auch geweint, täglich gearbeitet und recherchiert, haben Euch unterhalten, gut informiert und sind stets auf Augenhöhe Euer Stadtradio auf UKW 97,2 MHz. Unser Motto damals wie heute und in Zukunft: Gekommen, um zu bleiben! Nach wie vor sind wir das einzige sublokale Radioprogramm in Nordrhein-Westfalen. Es gibt Anzeichen, dass es irgendwann mal mehr werden können, aber auch die Kollegen haben einen langen Anlauf.
Inzwischen ist unser Studio in der Donatusstraße schon einmal umgezogen, wenn auch nur eine Hausnummer weiter. Zwischendurch haben wir Corona wirtschaftlich überlebt und technische Fehler behoben, von denen wir nie ahnten, dass es sowas geben kann. Wir danken heute der Landesanstalt für Medien NRW für das Vertrauen als medienrechtliche Zulassungsbehörde, auch wenn es ein verdammt langer Weg war bis zum Sendestart. Die ersten Planungen und die Firmengründung waren schon im April 2008. 11 Monate vor Antenne Pulheim ging dann auch noch unser Schwesternsender Radio Saarschleifenland auf Sendung. Wir sind gespannt, was uns in den nächsten fünf Jahren erwartet. Und jetzt machen wir einen kleinen Sekt auf.
Jan & Moritz & das gesamte Antenne Pulheim 97.2

​Unter der Rubrik Kaffee Klatsch laden Sie uns zu Sich ein. Wir bringen leckeren Kuchen vom Simons-Hof mit und Sie kochen Kaffee. In netter Plauderatmosphäre reden wir über Gott und die Welt. Das Beste aus dem Kaffee Klatsch geht dann über den Sender. Haben Sie Lust unser Gastgeber zu sein? Schreiben Sie einen Kommentar, oder eine Mail an redaktion @antennepulheim.de Stichwort Kaffee Klatsch. Der Kaffee Klatsch wird unterstützt von der GVG, Meine Energie.
*** WERBUNG ***

WhatsApp an Antenne Pulheim

Sie können uns ab sofort eine Nachricht per WhatAapp senden. Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten, geschrieben oder gesprochen. Unsere Nummer ist: +49 2234 91113111 (ja, es ist eine Festnetznummer.)

www.stevenzeh.de

Der Kaffeelatsch ist in der Sommerpause. Manuel Zeh und Moritz Grosse sind in ihrem wohlverdientem Urlaub.

ZUM MITMACHEN

*** WERBUNG ***
Zu einem guten Wein gehört ein gutes Wasser. Aus diesem Grund ist Staatlich Fachinger ab sofort Partner der RadioWeinprobe.

In Kooperation mit lokal ansässigen Weinhändlern stellt Ihnen Sommelière und Weinbloggerin Iris Shafie in diesem neuen Format drei Weine vor.
Das Weinpaket für die Sendung können Sie vor der Ausstrahlung beim jeweiligen Händler erwerben und dann ganz bequem von zuhause aus mitverkosten. Deutschland, Frankreich, Italien: Jede Radio-Weinprobe wird zu einem anderen Thema stattfinden. Die passende Playliste versetzt Sie in die richtige Feierabendstimmung und rundet diese besondere Weinprobe in den eigenen vier Wänden ab.

Jeden Sonntag von 09-12 Uhr und am Montag von 19-22 Uhr mit Alex Tauscher

MALLORCA – INSEL DER KONTRASTE

 

In dieser Radioreise zeigt Ihnen Alexander Tauscher ein paar der Mallorca-Kontraste. Folgen Sie uns auf diese beliebte Balearen-Insel. Für die Deutschen ist sie die beliebste Ferieninsel, die weit mehr als nur den Ballermann zu bieten hat. In der historischen Altstadt von Palma de Mallorca schlenden wir durch das nicht so bekannte jüdische Viertel und entdecken hier besondere Höfe, kleine Boutiquen und feine Cafes. Direkt am Rathausplatz haben wir unsere Zelte aufgeschlagen in einem historischen Gebäude, welches heute ein edles Boutique-Hotel ist. Dort treffen wir einen der vielen Mallorca-Auswanderer und genießen das abendliche Treiben auf diesem Platz mit einem hunderte Jahre alten Olivenbaum. Aus dem quirrligen Palma wechseln wir an die ruhige Nordküste der Insel und erholen uns am Playa de Muro. Der längste Sandstrand Mallorcas ist gleichzeitig Ausgangspunkt für spannende Biketouren über die Insel. Wir sprechen mit dem führenden Anbieter über Radurlaub auf Mallorca. Unser Basiscamp ist ein Hotel am Naturpark, dass sich dem Umweltschutz besonders verschrieben hat. Unsere Reise garnieren wir mit spanischen Klängen und Liedern über Mallorca. Viel Spaß unter der Sonne Spaniens!

Unsere Reise beginnt in Palma de Mallorca. Die heutige Inselhaptstadt war im Mittelalter eine wichtige Stadt in Europa und hatte auch ein jüdisches Viertel, bekannt unter dem Namen „Call Maior“. Es war eine unabhängige Stadt, die von einer Mauer umgeben war und über eigene Eingänge ins Innere verfügte. Ein kleiner Teil ist noch erhalten und den stellt uns Maria Vellespir Höffler im Radioreise-Rundgang vor.

 

Der Rundgang beginnt an der Plaça de Cort, der nach dem stadtbildprägenden „Olivera de Cort“ benannt ist.

Von der Pla de Cort laufen wir die Calle Palau Reial bis zur Calle Almudaina entlang, bis wir zum gleichnamigen Bogen gelangen. Maria erzählt uns am Radioreise-Mikrofon die mittelalterliche Geschichte des Judentums im Palma des 14. Jahrhunderts.

In den wenigen Geschäften des jüdischen Viertels werden kleine Rabbiner-Figuren oder Davidstern-Magneten verkauft. Wenn Gäste aus Israel durch die Gassen schlendern, sind Regale mit dem Töpferwerk meist leergekauft. Die Wahl-Insulanerin Petra Brechenau betreibt ein kleines Souvenir-Geschäft mit dem Namen Tipika, denn hier gibt es Typisches von der Insel, was man woanders nicht mehr bekommt.

Das Klappern der Pferdewagen übertönt nur ab und zu den Lärm der Neuzeit. Doch dieses touristische Angebot erinnert akustisch an das Mittelalter.

Später erreichen wir die Kirche Iglesia de Montesión.  An der Stelle der Pfarrkirche befand sich die ursprüngliche Hauptsynagoge. Ihre wenigen Überreste sind Teil des Fundaments des aktuellen Gebäudes. Sie erstrecken sich von der rechten Seite der Fassade bis zur Rückseite.

Verglichen mit den Straßen und Gassen, die vom Hafen in die Altstadt führen, ist das Leben im jüdischen Viertel von Palma recht ruhig.

Nicht so viele Touristen verirren sich in diesen Stadtteil. Dies liegt auch daran, dass es hier weniger Geschäfte und Restaurants gibt. Dafür haben wir im Radioreise-Rundgang ein ruhiges Cafe gefunden, dass von Toni geführt wird. Unser Guide Maria sagt, dies sei das allertypischste Cafe in Palma.

Welche spanischen Spezialitäten in dieser Vitrine ausliegen, erfahren Sie in unserem Podcast aus dem Munde des Besitzers Toni.

In unserem Rundgang streifen wir nach jüdischen Viertel die Kathedrale von Palma. Sie ist ein Meisterwerk sowohl von innen als auch von außen. Der Beiname der Kathedrale La Seu deutet auf den Bischofsitz hin, den es bereits seit dem 5. Jahrhundert gibt.

Das Gotteshaus gehört zu den größten Sakralbauten in Spanien. Der Monumentalbau wurde innerhalb mehrerer Jahrhunderten errichtet. Mit dem Bau wurde um das Jahr 1230 auf Anordnung des mallorquinischen Königs Jaume I. begonnen, nachdem die jahrhundertelange Vorherrschaft der Araber auf der Mittelmeerinsel beendet war. Das mächtige Gotteshaus steht auf den Grundmauern einer Moschee. Bis zur endgültigen Fertigstellung des Kirchenschiffs und des Hauptportals vergingen mehr als 350 Jahre. Im Jahr 1601 konnten die Arbeiten abgeschlossen werden.

jeden Freitag und Samstag um 20 Uhr nach den Nachrichten

NEWS

Sperrung der Brückenstraße in Pulheim

Ab Freitag, 30. September 2022, wird die Brückenstraße in Höhe der Hausnummer 5 wegen eines privaten Bauvorhabens mit Kraneinsatz bis voraussichtlich Dienstag, 28. Februar 2023, gesperrt. Für Kraftfahrzeuge wird die Durchfahrt in diesem Zeitraum nicht möglich sein;...

mehr lesen

KONTAKT

Antenne Pulheim
Central FM Media GmbH
Donatusstr. 159
50259 Pulheim

GF.: Jan Lüghausen
Tel.: 02234-9111-1972
Fax: 02234-986267

STUDIOMAIL

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Für die beste Darstellung unserer Seite empfehlen wir, aktuelle Browserversionen zu nutzen. Bei älteren Browserversionen kann es zu Darstellungsproblemen kommen. Mit jeder neuen Browserversion werden zudem immer Sicherheitslücken geschlossen.