Möchtest du über Aktionen und Neues informiert werden? Dann trag dich hier in unseren Newsletter ein!.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

POD

CAST

ECKE

Spätestens seit Verstehen Sie Spaß?! kennt uns ganz Deutschland.
Jetzt wollen wir den Wunsch vom 80€ Waldi erfüllen, vor Barbara Schöneberger einen Podcastpreis zu gewinnen!

Zur Abstimmung hier klicken!

​Unter der Rubrik Kaffee Klatsch laden Sie uns zu Sich ein. Wir bringen leckeren Kuchen vom Simons-Hof mit und Sie kochen Kaffee. In netter Plauderatmosphäre reden wir über Gott und die Welt. Das Beste aus dem Kaffee Klatsch geht dann über den Sender. Haben Sie Lust unser Gastgeber zu sein? Schreiben Sie einen Kommentar, oder eine Mail an redaktion @antennepulheim.de Stichwort Kaffee Klatsch. Der Kaffee Klatsch wird unterstützt von der GVG, Meine Energie.
*** WERBUNG ***

WhatsApp an Antenne Pulheim

Sie können uns ab sofort eine Nachricht per WhatAapp senden. Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten, geschrieben oder gesprochen. Unsere Nummer ist: +49 2234 91113111 (ja, es ist eine Festnetznummer.)

Manuel Zeh

Radio-Weinprobe 18: „BBQ Edition“

Liebe Fans unserer Radio-Weinprobe: Am 8. Juni 2024 machen wir weiter mit ganz viel Feuer! In der nächsten Sendung werden Iris und Manuel noch einmal mit Grillmeister Ted am Grill stehen. Partner für diese Spezialausgabe der Radio-Weinprobe ist wie schon beim ersten Mal Rewe Richrath. Wir grillen gemeinsam mit unseren Hörern ein nicht zu aufwendiges drei Gänge Menü, das wie beim ersten Mal viele aromatische Highlights mitbringt.

Zu jedem dieser drei Gänge probieren wir einen passenden Wein. Ihr besorgt euch wie immer vorab das Weinpaket zum Preis von 29,90 Euro in einem der teilnehmenden Rewe Richrath Märkte. Mitmachen könnt ihr auch via Internetradio oder mit der Antenne Pulheim App. In jedem Weinpaket liegt eine Einkaufsliste für unser Radio-BBQ.

Damit wir während der Sendung alles in Ruhe zubereiten und genießen können, wird diese Radio-Weinprobe etwas länger als gewohnt dauern und bereits ab 18 Uhr starten. Außerdem gibt es einige Küchenvorbereitungen, die ihr schon vor der Sendung machen könnt. So steht einem entspannten Ablauf nichts im Weg.

Sendetermin: Sa. 08.06.2024, 18 Uhr bei Antenne Pulheim 97,2
Wiederholung: So. 09.06.2024, 18 Uhr bei Antenne Pulheim 97,2

 

 

Lugana Catulliano DOC 2022, trocken, Weingut Pratello, Venetien
dazu rustikale Bruschetta

Love & Hope Rosé 2023, trocken, Weingut St. Antony, Rheinhessen
dazu Tandoori-Chicken, sommerlicher Schupfnudelsalat und mit Feta gefüllte Spitzpaprika

Serpi Prosecco DOC, trocken, Venetien
dazu Pfirsich-Mandel-Crumble

 

 

Hinweis der Redaktion:

Vor dem Event bitte morgens alle drei Weine im Kühlschrank kalt stellen.

Abholung ab dem 8.5.2024 in folgenden Rewe Richrath Märkten:

Pulheim, Orrer Straße 25

Pulheim, Anemonenweg 2

Erftstadt-Lechenich, An der Patria 13

oder Online hier.

*** WERBUNG ***

Rewe Richrath, das sind die Brüder Peter und Lutz die das Unternehmen als selbstständige Partner von Rewe seit den 90ern leiten. Das mittelständischen Familienunternehmen hat heute 15 Supermärkte in und rund um Köln, zwei davon in Pulheim. Wichtig ist es den beiden Inhabern vor allem eine große Palette an regionalen Produkten anzubieten. In den Märkten ist dies auch bei vielen Aktionen zu spüren. Für das Weinportfolio ist Peter Richrath zuständig. Er ist in der Weinwelt gut vernetzt, pflegt regen Kontakt zu Winzern und hat deshalb immer mal wieder auch besondere Tropfen für seine Kunden im Angebot. So entwickelte sich z.B. auch über Jahre die bestehende Zusammenarbeit mit dem rheinhessischen Weingut St. Antony, dessen Rosé in unserem diesjährigen Paket zu finden ist.

Mehr Infos zu Rewe Richrath findest du auf rewe-richrath.de

Jeden Sonntag von 09-12 Uhr und am Montag von 19-22 Uhr mit Alex Tauscher

LUXEMBURG INSIDE – DIE VIELFALT DES GROßHERZOGTUMS

Bild: Alfonso Salgueiro / Luxembourg for Tourism GIE

In dieser Radioreise nimmt Sie Alexander Tauscher mit auf eine Tour ins einzige Großherzogtum dieser Welt. Freuen Sie sich auf Luxemburg Inside. Wir stellen Ihnen ein kleines Land mit vielen Kontrasten im Herzen Europas vor und konzentrieren uns diesmal auf die Natur und Kulinarik. Eine Station ist die kleine Luxemburger Schweiz im Mellerdall, dem Müllerthal. Diesen Namen verdankt die Region ihrer hügeligen Landschaft, die an die Schweiz erinnert. Marianne Origer zeigt uns die bizarren Felsformationen und spricht über die vielfältigen Aktivmöglichkeiten in diesem Teil Luxemburgs. Philippe Herkrath von ProVelo, dem ADFC von Luxemburg, tritt mit uns gedanklich in die Pedalen. Im kleinen, beschaulichen Örtchen Rosport besuchen wir das Weingut von Georges Schiltz. Sein Betrieb nennt sich „Fru“ was übersetzt so viel wie Genuss bedeutet. Roby Baden treffen wir in der Heringer Millen vor einem jahrhundertealten Holzbackofen. Mit ihm besuchen wir die Kallektuffquelle im Tal der Schwarzen Ernz. Am Place Emile Hamilius im Herzen Luxemburgs besuchen wir den Gemüsehändler Niki Kirsch, der auf dem Stater Maart eine Institution ist. Jeff Oberweis von der gleichnamigen Pâtisserie empfängt uns in seiner neuen Boutique im Stadtteil Cloche d’Or und spricht über französische Konditorenkunst. Schließlich lädt uns Ives Schmit, Besitzer des Restaurants „Um Dierfgen“, zu traditioneller Luxemburger Küche ein. Viel Spaß auf dieser Radioreise!

 


Folgen Sie uns auf den vorwiegend grünen Wegen im einzigen Großherzogtum der Welt, in einem der kleinsten Länder Europas. Wir sind in einem Land mit gut 600.000 Einwohnern, von den mehr als die  Hälfte Ausländer sind. Damit ist Luxemburg ein Land, in dem Multi-Kulti im Herzen Europas gelebt wird. Luxemburg ist eines der Gründungsländer der Europäischen Union. Bei unserer ersten Radioreise ging es um all die Sehenswürdigkeiten in der Luxemburg, diesmal tauchen wir tiefer zu den Menschen ein und vor allem tiefer in dieses Land hinein. Denn das Großherzogtum ist touristisch sehr vielfältig und bietet neben der tausendjährigen Hauptstadt noch einige Urlaubsregionen.
Einige Landschaften sind sogar als UNESCO-Welterbe eingetragen. Wir besuchen die „Kleine Luxemburger Schweiz“ im Mellerdall, auf deutsch das Müllerthal. Diesen Namen verdankt die Region ihrer hügeligen Landschaft, die an die Schweiz erinnert.

Bild: A. Schösser / Luxembourg for Tourism GIE

Vor einem kleinen Wildbach in dieser Luxemburger Schweiz trafen wir uns mit Marianne Origer vom Tourismusverband der Region Müllerthal und Roby Baden, Leiter der Touristinformationen Heringer Millen.


Rund 2.500 Quadratmeter misst Luxemburg. Das ist gemessen an den meisten europäischen Ländern nicht besonders viel, aber bietet genug Platz, um auch im langen Urlaub viel zu erleben. Durch das Land verlaufen viele zertifizierte Wanderwege und Mountainbike-Strecken, die Luxemburg gerade auch für Naturliebhaber attraktiv machen.
Luxemburg hat ein über 600 Kilometer großes Radwegenetz und zusätzlich 700 Kilometer Mountainbike-Strecken. Ob auf den Lieblingsstrecken der Rennradprofis, auf ausgewiesenen Mountainbike-Pisten oder gemütlich über alte Eisenbahntrassen, durch stillgelegte Tunnel und entlang der Flüsse. Darüber sprachen wir mit Philippe Herkrath von ProVelo, was man als ADFC von Luxemburg bezeichnen kann.


Allein durch die Region Müllerthal verlaufen fünf Radwege, die alle auf ehemaligen Bahntrassen angelegt sind. Wenn Sie unterwegs Erfrischung suchen, empfehlen wir Ihnen einen Stop an der „Kallektuffquelle“ im Tal der Schwarzen Ernz. 


An der Quelle fließt glasklares kalkhaltiges Wasser über einen Felsvorsprung in ein Becken. Dabei beeindruckt die Farbenpracht des Wassers und des Felsens durch die Vielfalt der Moosarten.

Die Quelle erreicht man am über den lokalen Wanderweg W7 von der Heringer Millen oder über Route 3 vom Mullerthal Trail. Bevor man die Quelle erreicht, wandert man über den 600 Meter langen Holzsteg, der ebenfalls entlang der Schwarzen Ernz führt und diese mehrmals überquert.

Der Wanderweg „Mullerthal Trail“ gehört inzwischen zu den „Leading Quality Trails – Best of Europe“. Dieses Label wurde ihm von der Europäischen Wandervereinigung verliehen.

 

Die Region Müllertal ein auch Paradies für Pferd und Reiter. Vier verschiedene Reiterstrecken von 8 bis 36 Kilometer verlaufen durch die Natur.

Bild: Alfonso Salgueiro / Luxembourg for Tourism GIE

Das kleine Großherzogtum erstaunt seine Besucher immer wieder mit einer Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften auf engem Raum. Es gibt waldreiche Schluchten in den Luxemburger Ardennen oder bizarre Felslandschaften in der Region Müllerthal. Bekannter sind sicher die Weinberge an der Luxemburger Mosel – aber weniger besucht die verwunschenen Wiesenlandschaften im Guttland im Westen.

Bild: Visit Moselle

Die Mosel kennt man als Grenzfluss zwischen Deutschland und Luxemburg. Wir besuchen einen kleinen Nebenfloss der Mosel, die Sauer. Entlang der Sauer prägen verwunschene Flussauen das Bild. Kleine Fachwerhäuser und Gärten sowie Campingplätze säumen den Fluss. Etliche Brücken verbinden Deutschland und Luxemburg. Auf Luxemburger Seite befindet sich im Ort Rosport auf einem Berg das Weingut von Georges Schiltz. Sein Betrieb nennt sich „Fru“ was übersetzt Genuss heißt.

Fru….war die kurze Weinprobe bei ihm…

 

Von Wasserbillig im Norden bis nach Schengen im Süden zieht sich das Weinbaugebiet entlang der Mosel. Es werden fast ausschließlich trockene Weißweine produziert. Wenn man die benachbarten Anbaugebiete an der deutschen Mosel oder im Elsass in Frankreich betrachtet, so ist Luxemburger ein winziges Weinbaugebiet. Die Geschichte reicht aber auch in Luxemburg weit zurück – Ausgraben zeigten Dekorationen von Trauben und Weinblättern aus dem fünften Jahrhundert vor Christus. Auch auf der Luxemburger Seite der Mosel führen einige Wanderwege durch die Weinberge, zum Beispiel durch die Moselschleifen rund um Schengen.

Bild: Alfonso Salgueiro / Luxembourg for Tourism GIE

Luxemburg hat neben dem Palast des Großherzogs viele andere prächtige Bauten zu bieten.  Die restaurierten Schlösser und Burgen erstrahlen vielerorts in altem Glanz. So sind beispielsweise die Schlösser von Beaufort in der Region Müllertal zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden.

Bild: A. Schösser / Luxembourg for Tourism GIE

Nach der Natur widmen wir uns der Kulinarik des Großherzogtums und besuchen ein echtes Luxemburger Original, den Gemüsebauern Niki Kirsch. Vor mehr als einem halben Jahrhundert hatte seine Familie den geschützten Namen „Letzebuerger Gemeis“ aus der Taufe gehoben. Mit seinem Sohn Claude Kirsch, der inzwischen in der vierten Generation den Betrieb leitet, steht Niki zweimal die Woche am Place Emile Hamilius auf dem Markt. Vor seinem Stand ist eine große Plane mit der Aufschrift „ Stater Maart“, was übersetzt Stadtmarkt heißt.

 

jeden Freitag und Samstag um 20 Uhr nach den Nachrichten

NEWS

Verkehrsunfall im Kreisverkehr

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ lautete die Meldung, mit der am Morgen des Pfingstmontages (20.05.2024) die Einsatzkräfte der Feuerwehr Pulheim in den Tag starteten. Wenige Minuten nach 7 Uhr schrillten die Meldeempfänger der Freiwilligen Feuerwehr als auch...

mehr lesen

Flamingos in Pulheim

  ChatGPT: Leider gibt es keine wildlebenden Flamingos im Kölner Raum. Flamingos sind eher in wärmeren Regionen beheimatet, wie beispielsweise in Afrika, Südeuropa oder Südamerika. Sie sind bekannt für ihr auffälliges Federkleid in verschiedenen Rottönen und ihr...

mehr lesen

KONTAKT

Antenne Pulheim
Central FM Media GmbH
Donatusstr. 159
50259 Pulheim

GF.: Manuel Zeh
Tel.: 02234-9111-1972
Fax: 02234-986267

STUDIOMAIL

5 + 14 =

Für die beste Darstellung unserer Seite empfehlen wir, aktuelle Browserversionen zu nutzen. Bei älteren Browserversionen kann es zu Darstellungsproblemen kommen. Mit jeder neuen Browserversion werden zudem immer Sicherheitslücken geschlossen.